Startseite

Glashütte

Hüttenzangl

Unser Laden

Wald-Glas-Garten

Glas-Vorführungen

Waldglas

Waldgeister

Über uns

Archiv

Anfahrt

Kontakt /Impressum

 

Links

 

Firmen - Chronik
Geschichte der Glashütte “Glasscherben KÖCK”

1994   - Am 10. Juni Einweihung von Glasscherben Köck
1995   - Einweihung der Glasscherben Galerie
         -  Glasscherben Köck fertigt zum 25 jährigen Bestehen aus Glas das Emblem des 
             Nationalparks Bayerischer Wald, zu sehen im Hans Eisenmann Haus.
1997   - Ausstellung im Bayerischen Umweltministerium in München
1998   - Glasscherben-Köck geht als kleinste Glashütte Deutschlands durch die Medien
1999   - Eröffnung der Erlebnis-Gastronomie "Hüttenzangl"
2000 - Glasscherben-Köck präsentiert eine Weltneuheit: "Malen mit Glas",
           zu sehen in den Ausstellungsräumen in Riedlhütte und Spiegelau
2001   - Planung und Bau einer Studio-Glashütte auf den Kanaren/La Palma
2002 - Entwicklung des Innovationspreises für die Deutsche Steinkohle AG
2003 - Künstlerische Gestaltung an Schulen
2004 - Fertigung der Trophäen für die Sieger der Flusslandschaften Deutschlands
         - Glasstraßenpreis für den
weltweit ersten gläsernen Maibaum in Riedlhütte
2005 - Glasscherben Köck eröffnet ein weiteres Geschäft in Spiegelau
2006 - Glasscherben-Köck fertigt Glasleuchten für Papst Benedikt XVI,
           zu sehen in der Anbetungskapelle Altötting

Außerdem zahlreiche Ausstellungen in Deutschland und Österreich, sowie in den USA und Afrika

Die Weltfirma BMW lässt bei Glasscherben-KÖCK regelmäßig ihre Trophäen fertigen.

Glasscherben Köck - Forsthausstraße 2 - 94566 Riedlhütte - Tel.: 08553/2334 Fax: 08553-979470 info@glasscherben-koeck.de